Beiträge

SnapChat ist die beliebteste Social-Media App der Gen Z

Für eine aktuelle Studie wurden 10.000 Jugendliche der Gen Z zu Ihren Vorlieben und Medienkonsum befragt.

Die Ergebnisse der Studie geben Aufschluss darüber, was unter den Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die zwischen 1997 und 2010 geborenen wurden, als „in“ und „out“ gilt und mit welcher Ansprache Marketer diese Zielgruppe erreichen können. Diese junge Zielgruppe ist für Unternehmen insbesondere deswegen so interessant, da sie nun ins Berufsleben einsteigen, ihr eigenes Geld verdienen und wie kaum eine andere Generation Trends setzen.

Täglich verbringt die Gen Z ca. 4,2 Stunden auf sozialen Medien

Eine Zusammenfassung der Studienergebnisse erfährst Du in diesem Artikel.

Weiterlesen

Aktuelle Daten von Statista zeigen die Top10 der Länder nach deren Umsätze aus Social-Media Advertising

In welchen europäischen Ländern wurde mit Social-Media-Werbung die meisten Umsätze erzielt?

Social-Media-Werbung kann extrem effektiv sein. Mithilfe getrackter Daten ist diese deutlich personalisierter und spricht dadurch potentielle Kund*innen viel genauer nach deren Interesse und Situation an als beispielsweise TV-Werbung. Viele Unternehmen haben das bereits erkannt und schalten Social-Media-Ads auf Plattformen, wie YouTube, Facebook, Instagram oder TikTok.

Vor Kurzem veröffentlichte Statista nun eine Studie, aus der hervorgeht in welchen Ländern Unternehmen am meisten Umsätze durch Social-Media Ads erzielen. Das vollständige Ranking der Top10 Länder findest Du in unserem Artikel.

Weiterlesen

agof stellt Daten für Influencer Marketing bereit

Influencer-Marketing wird immer beliebter. Nun hat die agof auf die Veränderung der Medienlandschaft reagiert und bietet Daten zur Reichweite der Influencer an.

Eines der größten Vorbehalte gegenüber Influencer-Marketing war, dass es keine verifizierten Daten zur Reichweite einzelner Influencer gibt. Zwar kennt man deren Followeranzahl, doch das alleine reicht als Kriterium nicht aus. Es stellt sich die Frage, wieviele davon echte follower sind und wie hoch das Engagement der einzelnen Follower ist.

Weiterlesen

E-Commerce (D-A-CH) Umsätze übersteigen 100 Mrd. Euro

Erstmals wurden im E-Commerce – allein mit Waren, die an Endverbraucher verkauft werden – in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Jahr 2020 ein konsolidiertes Umsatzvolumen von mehr als 100 Mrd. Euro inkl. USt. umgesetzt.

Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel e.V. (bevh) meldet, dass der Deutschsprachige Markt demnach führend ist in Europa. Im Jahr 2020 wurde in den drei Ländern pro Kopf im Durchschnitt Waren im Wert von etwa für 1.000,- Euro online bestellt.

Weiterlesen

TikTok beeinflusst Kaufentscheidungen stärker als Instagram

Die sozialen Medien haben immer stärkeren Einfluss auf das Online-Shopping-Verhalten der Konsumenten.

Laut der Studie des britischen Preisvergleichsportals Uswitch machen 61% der Befragten ihre Einkäufe von aktuellen Trends abhängig. Dabei beeinflusst vor allem TikTok das Kaufverhalten stärker als andere Social-Media Plattformen.

Weiterlesen

Die Zukunft des TV – Internet als bevorzugtes Bewegbild-Medium

Immer mehr Menschen empfangen ihr Fernsehprogramm über das Internet. In Deutschland ist das schon mehr als jeder dritte Internetnutzer. TV-Angebote ausschließlich über das Internet zu schauen ist schon für jeden Zweiten vorstellbar.

Der Konsum von TV-Streaming-Angeboten sowie die Nutzung von Live-Fernsehen über das Internet nimmt während der Corona-Krise weiter zu. Dabei schauen die Nutzer TV-Angebote am liebsten auf dem Smart-TV. Zu diesem Ergebnis kommt der TV-Streaming-Report 2021. Der Report basiert auf einer Umfrage unter 1.004 Internetnutzern zwischen 16 und 69 Jahren in Deutschland von Kantar   im Auftrag der Zattoo Europa AG.

Mehr Details zur Studie findet ihr in diesem Artikel.

Weiterlesen

E-Health: Apotheken mehrheitlich für digitales Rezept gerüstet

Die Mehrheit der Apotheken in Deutschland ist bereits an die Telematik-Infrastruktur im Gesundheitswesen angeschlossen und somit für den Stichtag am 1. Juli 2021 gerüstet, wenn das E-Rezept eingeführt wird.

Das ergibt eine Auswertung des Deutschen Apothekerverbandes (DAV)  auf Basis von Daten aus Apothekensoftwarehäusern und Landesapothekerkammern. Demnach sind bereits 75% aller Apotheken mit etwa 14.000 so genannten E-Health-Konnektoren ans Gesundheitsnetz angebunden.

Weiterlesen

So relevant ist der digitale Handel für die Deutsche Wirtschaft

Der bevh hat eine bemerkenswerte Studie veröffentlicht. Demnach ist der digitale Handel in Deutschland in Sachen Mitarbeiter und BIP-Anteil fast so groß wie die deutsche Automobilindustrie.

Der digitale Handel in Deutschland bringt direkt und indirekt 1.256.400 Beschäftigte in Lohn und Brot und trägt jährlich ca. 100 Milliarden Euro zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) bei, was einem Anteil von 2,9% entspricht. Auf 100 neue Arbeitsplätze im E-Commerce entstehen weitere 66 im Umfeld, dementsprechend trägt der digitale Handel einen wichtigen Teil der Deutschen Wirtschaft bei.

Diese Zahlen hat das Forschungsinstitut Copenhagen Economics (CE) im Auftrag des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel (bevh) erstmals im Zeitraum zwischen Oktober und Dezember 2020 errechnet.

Weiterlesen

Online-Werbeumsätze knacken 4-Milliarden-Marke

Die deutschen Online-Vermarkter verzeichnen trotz Krise weiterhin stark steigende Umsätze durch Online-Werbung. Statt Mallorca-Reisen werden nun Webcams beworben.

Nach eher kurzfristigen Wachstumsrückgängen im vergangenen Jahr rechnet der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) mit einem deutlichen Umsatzplus für digitale Display-Werbung von 12,9 Prozent auf 4,08 Milliarden für das Jahr 2020. Damit übersteigt das Wachstum sogar das der Vorjahre.

Weiterlesen