Google Core Algorithmus Update (April)

Nachdem es bereits im März dieses Jahres ein tiefgreifendes Core-Algorithmus-Update gab, hat Google nun im April erneut ein Core-Algorithmus-Update durchgeführt.

Wie Google per Twitter offiziell bestätigte wurde am Montag, den 16. April ein erneutes Update seines Core-Algorithmus durchgeführt, was bereits zu deutlichen Auswirkungen beim Ranking einzelner Websites und deren Sichtbarkeit geführt hat.

Welche Auswirkungen das Update hat sowie deren Ursachen und wie man richtig reagiert erfahren Sie in diesem Artikel.

Google schreibt, das Update stehe in einer Reihe mehrerer routinemäßiger Aktualisierungen, die im Laufe eines Jahres durchgeführt werden. Wie genau sich das neueste Google-Update auswirkt und welche Seiten betroffen sind, werden erst die nächsten Tage und Wochen vollständig zeigen. Doch bereits jetzt ist klar, die Auswirkungen sind so stark wie seit Langem nicht mehr.

So viele Anpassungen wie seit langem nicht mehr

Derzeit führt Google mehrere große Änderungen parallel vor und sorgt damit für starke Veränderungen in den weltweiten Suchergebnisseiten (SERPs).

Bereits das letzte Google Core Update von Mitte März hat für deutliche Veränderungen in den SERPs geführt. Auch in den Tagen und Wochen nach dem Update konnte man starke Schwankungen im Sichtbarkeitsindex beobachten. Zu den deutlichsten Gewinnern zählte u.A. XING.

Das aktuelle Core Update wird nun zu weiteren deutlichen Veränderungen der Suchergebnisse führen.

Ausmaß der Änderungen

SEO Tool Anbieter wie Sistrix beobachten permanent die Veränderungen der Suchergebnisse. Dabei fällt auf, dass die aktuellen Veränderungen die größte Verwerfung ist, die seit vielen Jahren beobachtet wurde.

Der Sichtbarkeitsindex (Desktop) hat sich bei fast 14% der Domains (alle Domains mit einem Sichtbarkeitsindex von mindestens 0,5 Punkten im deutschen Index) um mindestens 30 Prozent verändert. Normal sind Werte um 5 bis 8%. So starke Auswirkungen hat keines der Updates der vergangenen 3 Jahre zur Folge gehabt.

Schaut man sich die Daten genauer an, stellt man fest, dass nicht ein großes Update sondern mehrere Änderungen von Google – die teilweise parallel, teilweise sehr dicht hintereinander durchgeführt wurden – für die deutlichen Veränderungen verantwortlich sind.

Weitere Ursachen

Beispielsweise ist auch der Sichtbarkeitsindex von Pinterest.de seither von über 270 auf jetzt rund 100 massiv eingebrochen. Auch istockphoto.com, ebenfalls eine sehr bilderlastige Webseite, hat in diesem Zeitraum deutlich an Sichtbarkeit verloren. Der massive Sichtbarkeitsverlust von Pinterest deckt sich zeitlich jedoch nicht exakt mit den Updates, was dafür spricht, dass es neben dem Core Update weitere Anpassungen bzw. Ursachen für Sichtbarkeitsverluste gibt.

Wie erkenne ich ob meine Website vom aktuellen Update betroffen ist?

Man sollte die Sichtbarkeit der Domain sowie deren Rankings stets beobachten. Das Core-Update erkennt man im täglichen Sichtbarkeitsindex gut am Stufenverlauf zwischen dem 09.03. und dem 18.03.2018. Erkennt man in diesem Zeitraum starke Veränderungen, ist die Website vom Update betroffen. Gibt es starke Verluste, so sollte man entsprechend handeln.

Handlungsempfehlungen

  • Spätestens jetzt sollte man auf eine mobile friendly Website umstellen. Wenn das Crawling von Google auf den Mobile-Crawler umgestellt wird, verspricht Google eine entsprechende Meldung in der Search Console zu veröffentlichen.
  • Sonstige Handlungsempfehlungen müssen im Einzelfall untersucht werden und lassen sich von Ihrer SEO Agentur ableiten, nachdem sie die Website analysiert hat.

Einführung Google Mobile-First Indexierung

Nach langer Verzögerung hat Google nun angekündigt, das Crawling von Webseiten von den Desktop- auf die Mobile-Seiten umzustellen. Änderungen Ranking ergeben sich dadurch (direkt) zumindest vorerst jedoch nicht.

 

#Core Algorithmus #Google #Update

Über den Autor

geboren im Dezember 1977 in Offenbach, gründet Christian Basler im März 2000 als alleiniger Gesellschafter die in Frankfurt am Main ansässige Online-Marketing Agentur VISIO.7. Seither beschäftigt er sich mit Online-Marketing, berät mittelständige und große Unternehmen insbesondere bei der Optimierung von Webseiten für Suchmaschinen sowie bei der Conversionoptimierung und der Effizienzsteigerung von Google AdWords Kampagnen.Christian Basler verantwortet die operative Geschäftsführung der Agentur sowie den Ausbau von Kundenbeziehungen. Die Agentur zählt laut dem iBusiness Ranking (Hightext Verlag) zu den Top 100 SEO/SEA Agenturen in Deutschland. Christian Basler ist jedoch nicht nur die treibende Kraft hinter VISIO.7, sondern auch Buchautor und als Online-Marketing Experte auch als Speaker bei Kongressen, Symposien und Think Tanks zu Gast. Mehr Informationen zu Christian Basler
0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.