Unternehmen können ab sofort auf TikTok werben

Der Social-Media Dienst TikTok möchte zukünftig Einnahmen aus Werbung erzielen und stellt seine globale Werbe-Plattform für Unternehmen „TikTok For Business“ vor.

Die chinesische Plattform präsentiert mit „TikTok für Unternehmen“ eine Reihe von Tools, mit denen sich Marken Kampagnen entwerfen lassen und Unternehmen mit Nutzern interagieren können. Welche neuen Werbemöglichkeiten TikTok Unternehmen zukünftig bietet erfährst Du in diesem Artikel.

TikTok ist mittlerweile eine der reichweitenstärksten Social-Media Plattformen und insbesondere bei der jungen Zielgruppe sehr beliebt. Während Facebook gerade in der jungen Zielgruppe stetig Nutzer verliert und deren Nutzung rückläufig ist, so wuchs TikTok in den letzten Monaten rasant und konnte insbesondere bei jungen Nutzern kräftig Marktanteile erobern.

Verständlich, dass TikTop daher auch für Werbungtreibende immer interessanter wird. Nun möchte der Social-Media Dienst seine Reichweite monetisieren und zukünftig Einnahmen aus Werbung erzielen.

Doch bislang war das Schalten von Werbung eher mühsam, denn es gab keine Plattform, mit der Unternehmen oder Agenturen die verschiedenen TikTok Anzeigenformate (wie In-Feed Native Video, Brand Takeover, Effects oder Branded Lenses) zentral verwalten und buchen konnten. Mit einer neuen, global verfügbaren Werbeplattform soll sich das ab sofort ändern. Dazu stellt der Anbieter nun seine Plattform „TikTok For Business“ vor.

„Wir freuen uns, heute TikTok für Unternehmen vorzustellen, unsere globale Plattform, die Marken und Vermarktern die Voraussetzungen bietet, kreative Geschichten zu erzählen und eine nachhaltige Beziehung mit der TikTok-Community einzugehen“, so Thomas Wlazik, Managing Director, Global Business Solutions.

TikTok verspricht effektive Werbung entlang der Customer Journey

Die TikTok-Werbeformate sollen verschiedene Stationen der Customer Journey und der Marketing-Touchpoints abbilden. Man arbeite mit Experten aus der Branche und erfahrenen Drittanbietern zusammen, um Lösungen zu entwickeln, die das Tracken und die Auswertung von Kampagnen-Kennzahlen in einem übersichtlichen Dashboard abbilden können um so den Kampagnenerfolg besser beurteilen zu können.

Authentisches und interaktives Social-Media-Marketing

TikTok sei nicht nur eine Plattform, sondern stehe für ein Lebensgefühl der Gen Z und Millennials. Mit TikTok könnten Werbetreibende ihre Marke vor allem authentisch aber auch besonders kreativ präsentieren und über Interaktionen mit Nutzer weltweite Trends setzen. Als Innovation nennt TikTok insbesondere Möglichkeiten Musik, Sound-Effekte, Voice-Overs oder Nutzer-Reaktionen stärker mit einzubeziehen als man das bislang von anderen Social-Media Plattformen kennt.

Storytelling statt schnöder Anzeigen

Was passt besser zu einer Videoplattform als Markenbotschaften in Form spannender Geschichten? Nichts, das meint auch TikTok und nennt einige Best Practices als Inspiration für kreative Kampagnen.

Fokus auf Content

Auf TikTok könne jeder entdeckt werden, ohne Beschränkung auf Follower. Gesellschaftliche Trends und Inhalte entstehen und verbreiten sich global, was bedeutet, dass alles innerhalb kurze Zeit auf der ganzen Welt viral gehen kann, unabhängig von Kulturen, Alter, ethnische Gruppen oder Sprachen.

„Don’t make ads, make TikToks“
– so der Aufruf an Unternehmen

TikTok ermöglicht Co-Produktionen von Marken mit Creators

Die TikTok Nutzer (Creators genannt) entwickeln Content für ihr Publikum. Sofern nun die Inhalte und das Zielpublikum zu einer bestimmten Marke passt, können Unternehmen mit den TikTok Creators zusammenarbeiten, indem Marken den Content auch für Ihre Kampagnen nutzen können.  So werden auch Nutzer zum Teil einer Markenkampagne.

Um die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Kreativen zu erleichtern, testet TikTok in ausgewählten Regionen eine Plattform namens „TikTok Creator Marketplace“. Mit dieser Plattform haben werbetreibende Unternehmen die Möglichkeit zum Image ihrer Marke passende Creator zu finden und deren Authentizität zu für die Markenkampagnen zu nutzen. Zum Image einer Marke passende Creator können dann von den Unternehmen über den Marketplace für bezahlte Influencer-Kampagnen angefragt werden. Dies ermöglicht Unternehmen die Reichweite ihrer Marken zu erhöhen und so den eigenen Bekanntheitsgrad zu steigern. Darüberhinaus lässt ermöglicht dies authentisches und kreatives Storytelling zu betreiben. Letztendlich lassen sich so ganze Gruppen von Nutzer zu Co-Produzenten für die eigene Marke gewinnen.

Fazit

Abschließend bleibt zu sagen, dass TikTok mit der neuen Werbeplattform „TikTok for Business“ ein weiterer Sprung – hin zur Professionalisierung ihrer Dienste – gelungen ist. Damit dürfte sich TikTok sicherlich auch weiterhin zu einem erstzunehmenden Player unter den Social-Media Diensten entwickeln.

0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.