Digitalisierung von Schulen

Die Digitalisierung von Schulen wurde in den vergangenen Jahren regelrecht verschlafen. Das stellt auch der Geschäftsführer des Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V. (BVDW) Marco Jung in einem WELT Interview fest.

Nicht zuletzt hat vor allem die Corona-Krise dafür gesorgt, dass den Verantwortlichen Politiker der Länder nun die Augen geöffnet wurden. Bleibt zu hoffen, dass nun endlich die richtigen Maßnahmen getroffen werden um die Deutschen Schulen erfolgreich zu digitalisieren.

Eines ist klar, alleine die Anschaffung von Hardware in Form von Tablets für Lehrer und Schüler dürfte nicht ausreichen. Vielmehr benötigen die Schulen Tools um den Schulalltag digital zu organisieren. Des Weiteren bedarf es der Anpassung von Lehrplänen, so dass den Schülern Inhalte auch effektiv vermittelt werden können und sie entsprechend vorbereitet werden auf eine digitale Zukunft und dem sicheren Umgang mit digitalen Medien.

0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.