IGTV Ads: Neue Werbeerlöse für Instagram Creators

Bald werdet ihr beim Öffnen eines IGTV einiger ausgewählter Creator eine Anzeige ausgespielt bekommen, dadurch können ausgewählte Instagram Creator ab sofort durch Werbung ihren Videocontent monetisieren.

Bereits im Februar kündigte Instagram als eine der großen Neuerung an, dass IGTV Creator demnächst in der Lage sein sollen, ihren IGTV Content zu monetarisieren. Ab Frühjahr sollten dann die ersten Ads in IGTV ausgespielt werden.

Nun ist es soweit: Wie Instagram gestern auf dem @creators Account bekanntgab, können ausgewählte Creator ihre Inhalte erstmals monetarisieren.

Neue Möglichkeiten zur Monetarisierung von IGTV

Starting next week, we are introducing ads in IGTV, our long-form video destination. IGTV ads will initially appear when people click to watch IGTV videos from previews in their feed. The video ads will be built for mobile and up to 15 seconds long. We’ll test various experiences within IGTV ads throughout the year – such as the ability to skip an ad – to make sure the final result works well for people, creators and advertisers, so erklärt Instagram die neue Monetarisierungsoption für Creator.

Zielgruppenrelevanz als Herausforderung

Wie auch YouTube steht Instagram dabei vor der Herausforderung, Unternehmen zu versichern, dass ihre Inhalte im richtigen Umfeld also in der relevanten Zielgruppe ausgespielt werden. Dementsprechend gibt es für die Creator einige Dinge zu beachten. Am Anfang sollen alle Videos von Menschen freigegeben werden.

Was gibt es für IGTV Creators zu beachten?

Die IGTV Videos müssen länger als zwei Minuten sein und auf English aufgenommen werden. Des weiteren muss darauf geachtet werden, dass die Videos keine Musik genutzt wird, für die die Creator keine Nutzungsrechte besitzen. Auch dürfen die teilnehmenden Creator in den Videos, die sie monetarisieren möchten, nicht fluchen oder Schimpfworte verwenden. Bereits gepostete Videos können nachträglich nicht mehr monetarisiert werden.

Mit welchen Einnahmen können IGTV Creators dadurch rechnen?

Die Antwort auf diese Frage beantwortet Instagram bislang recht vage und gibt an, dass die Einnahmen per View davon abhängen, wie viel die Advertiser zahlen und wie viele Aufrufe das Video tatsächlich bekommt. Es wird zunächst mit nur kleinen Auszahlungen gerechnet, da sich die IGTV Ads weiterhin in einer Testphase befinden. Eines dürfte damit jedoch feststehen, ganz ähnlich wie bei den erfolgreichen Google Ads dürften die Preise um Werbung zu schaltend davon abhängig sein, wie viel Gebote von anderen Bietern vorliegen. Somit dürfte sich auch bei IGTV ein ähnliches Bidding-System durchsetzen wie man es bereits von Google Ads kennt.

IGTV hat sich als Format noch nicht so etabliert wie Instagram Stories. Die neuen Monetariserungsoptionen bieten Creatorn jetzt einen Anreiz, vermehrt längere Videos zu erstellen. Hier würden regelmäßig gepostete Inhalte nach und nach eine größere Audience ansprechen und so auch für Advertiser interessanter werden.

Bislang sind nur rund 200 Creator freigeschaltet

Auch wenn bislang nur eine recht überschaubare Anzahl an Creators für das Programm freigeschaltet wurden, ist zu erwarten, dass schon bald weitere Creator für die Monetarisierung freigeschaltet werden. Nach Experteneinschätzung der Branche dürfte jedoch das neue IGTV Werbeformat gute Chancen haben sich am Markt zu etablieren, ermöglicht es doch Werbebotschaften in einem sehr authentischen Umfeld zu platzieren.

Der Erfolg solcher IGTV Kampagnen dürfte jedoch stark davon abhängen wie gut das Angebot zum jeweiligen Crestor passt, so dass die Werbebotschaft authentisch bleibt.

 

 


Über den Autor

geboren im Dezember 1977 in Offenbach, gründet Christian Basler im März 2000 als alleiniger Gesellschafter die in Frankfurt am Main ansässige Online-Marketing Agentur VISIO.7. Seither beschäftigt er sich mit Online-Marketing, berät mittelständige und große Unternehmen insbesondere bei der Optimierung von Webseiten für Suchmaschinen sowie bei der Conversionoptimierung und der Effizienzsteigerung von Google AdWords Kampagnen.Christian Basler verantwortet die operative Geschäftsführung der Agentur sowie den Ausbau von Kundenbeziehungen. Die Agentur zählt laut dem iBusiness Ranking (Hightext Verlag) zu den Top 100 SEO/SEA Agenturen in Deutschland. Darüber hinaus ist Christian Basler auch engagiert in der Fachgruppe 'Search' des Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V. und Teil des SEA Expertenrats des BVDW. Als Buchautor und Online-Marketing Experte ist er außerdem als Speaker bei Kongressen, Symposien und Think Tanks zu Gast. Mehr Informationen zu Christian Basler
0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.