Ad Server

Ad Server dienen zum ausspielen von Werbemittel auf bestimmten Webseiten. Des weiteren dienen diese Webserver unter anderem zu Überwachung der Performance einer Display Ad Kampagne, indem sie Daten über Impressionen und Klicks speichern. Es gibt zwei verschieden Formen von Ad Servern. Zum einen existieren lokale Ad Server, bei denen Publisher und Werbetreibende identisch sind. Zum Anderen werden remote Ad Server verwendet, wenn das Werbemittel bei verschiedenen Publishern ausgespielt werden soll.

Ad View

Von einem Ad View, oder auch Ad Impression genannt, wird gesprochen, wenn ein Nutzer ein Werbemittel über eine Webseite sichtet. Ad Server liefern das Werbemittel nicht nur aus, sondern führen auch Statistik über die gesamten Sichtungen. Ein Ad View gehört zu den wichtigsten Kennzahlen im Online Marketing und misst den Kontakt mit einem Werbemittel bzw. deren Reichweite.

Adblocker

Ein Adblocker, ist ein Blocker von Werbung (Ads). User, die sich von Internetwerbung gestört fühlen, können mit Hilfe dieser Anwendung Werbung im Web unterdrücken. Adblocker erkennen die Mehrheit aller Ads, blenden die Werbeanzeigen anschließend aus.

AdClick

Ein AdClick beschreibt den Klick auf ein Advertisement, abgekürzt Ad z.B. Display Ad (Werbebanner). Diese Ad führt den Nutzer in der Regel weiter auf eine Website oder Landingpage. Erfolgte Klicks lassen den Erfolg einer Werbekampagne deuten und sie dienen auch zur Berechnung der Kenngrößen Pay-Per-Click (PPC) sowie Cost-Per-Click (CPC).

Das Verhältnis von Sichtkontakten mit den Werbemitteln (Ad Impressions) zu den tatsächlichen Klicks beschreibt die AdClick Rate. Beispiel: Klicken von 1000 Besuchern einer Website 40 Personen auf einen Banner,  so ergibt sich eine AdClick Rate von 4%.

Admin-C

Die als ‚Admin-C‘ einer Webseite angegebene Person ist verantwortlich für die Inhalte der in seinem/ihrem Namen bei der NIC-Vergabestelle angegebenen Webseite. Bei Verstößen gegen geltendes Recht kann der Admin-C einer Webseite unter bestimmten Bedingungen zur Verantwortung herangezogen werden, selbst wenn er nur im Auftrag eines Dritten (in den meisten Fällen des Owner-C) handelt.

Siehe hierzu auch:

Top Level Domain (TLD)

Administrator

Der Ausdruck Administrator kommt aus dem Lateinischen und bezeichnet einen Verwalter oder Leiter. In der IT entspricht ein Administrator einer speziellen Benutzerrolle. Dieser Benutzer verfügt über erweiterte Zugriffsrechte auf ein bestimmtes System beispielsweise ein Website CMS.

Zu den Aufgaben eines Administrators zählen neben Wartung und der Sicherstellung des ununterbrochenen Betriebs, auch die Verwaltung der Rechte anderer Systemnutzer und ggf. die Einschränkung dieser. Umgangssprachlich wird ein Administrator auch Admin genannt.

Advertiser

Als Advertiser bezeichnet man im Online-Marketing einen Werbetreibenden bzw. ein werbetreibendes Unternehmen.

Advertorial

Der Begriff „Advertorial“ setzt sich aus „Advertising“ (=Werbung) sowie „Editorial“ (=Artikel) zusammen und beschreibt einen redaktionellen Beitrag, der Werbezwecken dient. Advertorials erscheinen sowohl in Printmedien als auch auf Websites und werden immer als solche gekennzeichnet, da sie nicht informativ, sondern werblich sind. Sowohl für Verlage mit umfangreichen Websites als auch für Blogger stellen Advertorials eine interessante Einnahmequelle dar. Werbetreibende können durch die Platzierung von Advertorials in einem relevanten Umfeld werben und zeitgleich dem Leser optimalerweise einen Mehrwert bieten und dabei die Werbebotschaft indirekt transportieren.