Pinterest Marketing für ihr Unternehmen

Fakt ist, dass es immer schwieriger wird über die Social Media Plattform Facebook Kunden zu gewinnen. Deswegen sollten Unternehmen sich nach Alternativen für Social Media Marketing umsehen. Ein Fehler welcher oft gemacht wird ist, dass die Plattform Pinterest ungeachtet bleibt.

Pinterest ist eine virtuelle Plattform, an denen Nutzer Inhalte pinnen können, die sie interessant finden und ihnen gefallen. Auch das können Unternehmen für ihr Marketing nutzen.

Für Unternehmen ist es schwerer geworden Fans zu erreichen, seit Facebook den Algorithmus geändert hat. Eine andere attraktive Möglichkeit ist die Plattform Pinterest, bei welchem die Unternehmen kostenlos für ihre Produkte und Dienstleistungen werben können und somit nicht nur die Marke bekannter machen, sondern auch mehr Besucher auf ihre Webseite locken.
In erster Linie ist Pinterest eine Bildsuchmaschine, die so ähnlich wie Google funktioniert. Genauso wie bei Instagram liegt der Fokus auf Bildern. Jedoch dient Pinterest nicht als Selbstdarstellungs-Plattform, viel mehr soll sie dem Nutzer Inspirationen bieten. Auf virtuellen Pinnwänden werden Bilder oder Grafiken gesammelt, die meistens mit einer Webseite verknüpft ist. Wenn ein Nutzer auf das Bild klickt, wird er zu der Webseite weitergeleitet. Vor allem ist ein entscheidendes Merkmal, dass Follower über nicht so wichtig sind. Nutzer pinnen Inhalte anderer Nutzer auf ihre Pinnwände und es besteht die Möglichkeit Pins zu kommentieren, allerdings ist die Interaktion untereinander eher gering.
Die Nutzerzahlen steigen stetig an, ungefähr 200 Millionen Nutzer sind monatlich auf Pinterest aktiv. Obwohl die Mehrzahl der Nutzer weiblich ist, melden sich immer mehr Männer auf der Plattform an. Außerdem ist es interessant zu beobachten, dass die Sitzung eines User doppelt so lange ist wie auf anderen Plattformen.
Auch wenn Facebook und Instagram weit aus mehr Mitglieder verzeichnen können, so sind die Pinterest Nutzer kaufbereiter. Dies kommt daher, da die Nutzer auf Pinterest auf Ideensuche sind und somit früher zum Kaufprozess geführt werden. Deswegen ist das Marketing für diese Plattform so interessant. Mit guten Inhalten kann noch guter Erfolg erzielt werden, da es noch keine große Konkurrenz auf dem Markt gibt, zumindest in Deutschland. Zu dem sind die Inhalte viel langlebiger als auf den anderen Social Media Plattformen, da die Pins bestehen bleiben und so auch nach Monaten Nutzer auf die Webseite führen.
Durch den großen Zuspruch hat Pinterest weitere Features wie die Werbepins eingeführt. Unternehmen zahlen dafür, dass dieser Pin möglichst vielen Nutzern angezeigt wird. In Deutschland ist dies aber noch nicht möglich. Pinterest ist für alle Brancen geeignet, wenn es richtig gemacht wird. Die Plattform eignet sich sowohl für physische Produkte, wie auch für virtuelle Produkte. Allerdgins ist die Plattform für Unternehmen ungeeignet, die ein lokales Geschäft betreiben.
Aber nicht nur Produktbilder sind interessant, sondern auch vor allen Grafiken mit Text werden besonders häufig angeklickt. Es kommt nicht nur auf das Produkt an sich an, sondern wie es in Szene gesetzt wird. Gerade am Anfang muss viel Zeit investiert werden, um eine Strategie zu entwickeln und Inhalte zu erstellen. Später nimmt Pinterest genauso viel Zeit ein, wie alle anderen Plattformen auch.  Unternehmen könne auch kostenpflichtig Tools benutzen, die automatisch pinnen. Wichtig ist vor allem viel Geduld zu haben, da es drei bis sechs Monate dauern kann, bis Pinterest wirklich sich rentiert. Ein Tipp ist, Pinterest erst einmal privat zu nutzen und zu schauen, ob diese Art des Marketings auch auf das Unternehmen passt. Vor allem ist es sinnvoll seine Webseite mit dem Pin Button an Bildern zu versehen, damit Nutzer die Bilder verbreiten können.
Wer Pinterst aktiv nutzen möchte, braucht ein kostenloses Unternehmensprofil auf der Plattfotm. Damit wird die eigene Webseite mit Pinterest verbunden und das Unternehmen kann sehen, welche Grafiken oder Bilder von der Webseite gepinnt wurden. Außerdem ist der Zugriff auf Statistiken möglich und Rich Pins können beantragt werden, welche automatisch Metadaten anzeigen von der Seite, von welcher sie gepinnt wurden. Vor  allem sind für den Erfolg entscheidend Kontinuität und Keywords. Vor allem sind ansprechende Bilder und Grafiken wichtig. Das Bild sollte auf dem Smartphone optimal dargestellt werden und die Schrift nicht zu klein sein. Auch das Unternehmenslogo oder Saisonfarben sind auf Pinterest sehr wichtig. Besonders wichtig ist es auch regelmäßig zu pinnen, am besten täglich mindestens fünf. Dadurch werden mehr Menschen erreicht und durch Keywords können die Bilder noch besser gefunden werden. Dadurch sollte gerade am Anfang die Zielgruppe genau definiert werden.
0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.