Erfolgreiches Weihnachtsgeschäft für Online-Händler

e-commerce-710x270

2015 war für Online-Händler ein gutes Jahr und auch das Weihnachtsgeschäft im E-Commerce hat sich positiv entwickelt und den Händlern satte Umsätze beschert.

Niedrige Zinsen, geringe Inflation, sinkende Energiekosten, stabiler Arbeitsmarkt – die Rahmenbedingungen für das Weihnachtsgeschäft 2015 in Deutschland waren gut. Statistiker prognostizierten daher Steigerungsraten wie wir sie zuletzt 1994 – also vor mehr als 20 Jahren – gesehen haben. Aber wie sieht das im europäischen Vergleich aus? Wie unterscheiden sich die Ergebnisse in Deutschland, wenn man die einzelnen Branchen betrachtet? Wächst der stationäre Handel genauso stark wie der Online-Handel? Der Handelsverband Deutschland HDE hat sich die Zahlen und Prognosen zum Weihnachtsgeschäft 2015 genau angeschaut und kommt zu folgendem Fazit.

Weiterlesen

Wonach suchte Deutschland 2015?

google-recap2015

Zum 15. Mal veröffentlicht Google seinen eigenen Rückblick auf das Jahr.

Dabei verzeichnet der Begriff Sonnenfinsternis den stärksten Anstieg im Interesse der deutschen Nutzer und ist damit der Suchbegriff des Jahres 2015. Auf den nächsten Plätzen folgen die Begriffe Pegida, Flugzeugabsturz und Paris. Mit Griechenland, Charlie Hebdo und dem verstorbenen Helmut Schmidt finden sich weitere Schlüsselmomente unter den wichtigsten Suchbegriffen des Jahres 2015.

Weiterlesen

ODR Verordung – Neue Informationspflicht für Online-Händler

e-commerce

Ab dem 9. Januar 2016 gelten für Online-Händler neue, von der EU vorgeschriebene Informationspflichten.

Grund für die Neuregelung ist die ODR-Verordnung die zur Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten (EU-VO Nr. 524/2013) beitragen soll.

Das Ziel dieser neuen Verordnung ist die Einrichtung einer Online-Streitbeilegungsplattform auf EU-Ebene. Verbraucher und Unternehmer die aus Online-Rechtsgeschäften entstandenen Streitigkeiten sollen diese dort außergerichtlich beilegen können. Etwas Ähnliches existiert in Hessen und einigen anderen Bundesländern bereits unter online-schlichter.de.

Weiterlesen

Gelungene »Look Twice« Kampagne

Look-Twice_-Rediscovering-European-Muslims_deutsch

Kreativität gegen Islam-Vorurteile

Mit dieser so einfach wie genialen Kampagne »Look Twice«  der Wiener Kreativagentur DMB wird vor Islam-Vorurteilen gewarnt – Und nichts warnt schließlich so gut wie die eigenst gemachte Erfahrung. Mit diesem Plakat dürften sich die meisten dabei selbst ertappen wie schnell der Mensch zu Vorurteilen neigt. Wir finden – Geniale Idee!

Mehr Informationen zur Kampagne

 

Neue Google Anzeigenformate

google_logo_s

Custom Match als Targeting-Option

Eine neue Targeting-Option namens Custom Match soll es Google Advertisern erlauben, die Zielgruppe auf Basis von E-Mail-Listen zu definieren. Nach Facebook führt nun auch Google das Targeting nach E-Mail-Listen ein. „Custom Match“ erlaubt es Werbekunden, E-Mail-Listen hochzuladen und mit den Google-eigenen Daten von registrierten Nutzern abzugleichen.So lassen sich in der Google-Suche, auf Youtube sowie in Gmail die Zielgruppen auswählen und gezielt bewerben.

Universal App Campaigns

Auch in Sachen In-App-Promotion legt Google nach – Mit „Universal App Campaigns“ lassen sich Nutzer über mehrere Plattformen gezielt ansprechen.  Hierzu legt der Serbetreibende den gewünschten Preis für Cost-per-Install fest – Google bucht daraufhin die Anzeigen automatisiert ein und optimiert die Kampagnen bereits, indem verschiedene Anzeigentexte und Werbebilder automatisiert gestestet werden und liefert die am besten performende  Kampagne aus.

Google Updates zukünftig in Echtzeit

google_logo_s

Müssen wir vielleicht schon bald nicht mehr auf Google Updates warten? Google Penguin Update schon bald in Realtime?

Google wird zukünftig wahrscheinlich dazu übergehen, das Penguin Update – nicht wie bisher in unregelmäßigen Zeitabständen zu einem bestimmten Zeitpunkt auszurollen – sondern permanent in Echtzeit anzupassen. Somit würden zukünftig die Backlinks einer Website nicht von Zeit zu zeit sondern permanent neu bewertet.

Bereits aim März diesen Jahres gab Google auf der SMX in München bekannt, an der Verbesserung des Penguin-Algorithmus zu arbeiten. Ziel sei es, Updates zukünftig automatisch in Echtzeit durchzuführen. Wann das Ganze umgesetzt wird, stand bislang noch nicht fest, es scheint jedoch, dass die angekündigten Verbesserungen noch vor Endes des laufenden Jahres eingeführt werden. Ob eine Echtzeit Bewertung zukünftig auch für das Panda Update kommen wird bleibt abzuwarten.