Google experimentiert an Virtual Reality Advertising

Woman using virtual reality headset at night with city lights in background

Die diesjährige E3 hat gezeigt, dass die Beliebtheit von Virtual Reality Gaming Anwendungen zunimmt. Und schon überlegt Google, wie in diesem Umfeld die Platzierung von Werbung aussehen könnte.

Der Prototyp von VR-Anzeigen von Google hat die Form eines Würfels, der im virtuellen Raum schwebt und sich dreht. Auf den Seiten des Würfels sind verschiedene Logos angebracht. Richtet der User seinen Blick lange genug auf eines dieser Logos wir die jeweilige Werbeanzeige aktiviert. Ob in Zukunft Werbeanzeigen in virtuellen, dreidimensionalen Welten auf diese Weise platziert werden ist noch ungewiss. Eines steht jedoch fest – Würde Google nicht großes Potential darin sehen, würde das kalifornische Unternehmen wohl kaum mit derartigem Hochdruck daran forschen.

#E3 #Forschung #Gaming #Google #Innovation #Virtual Reality #VR

Über den Autor

geboren im Dezember 1977 in Offenbach, gründet Christian Basler im März 2000 als alleiniger Gesellschafter die in Frankfurt am Main ansässige Online-Marketing Agentur VISIO.7. Seither beschäftigt er sich mit Online-Marketing, berät mittelständige und große Unternehmen insbesondere bei der Optimierung von Webseiten für Suchmaschinen sowie bei der Conversionoptimierung und der Effizienzsteigerung von Google AdWords Kampagnen.Christian Basler verantwortet die operative Geschäftsführung der Agentur sowie den Ausbau von Kundenbeziehungen. Die Agentur zählt laut dem iBusiness Ranking (Hightext Verlag) zu den Top 100 SEO/SEA Agenturen in Deutschland. Christian Basler ist jedoch nicht nur die treibende Kraft hinter VISIO.7, sondern auch Buchautor und als Online-Marketing Experte auch als Speaker bei Kongressen, Symposien und Think Tanks zu Gast.Mehr Informationen zu Christian Basler: http://www.visio7.com/christian-basler/
0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.