Google Auto Ads für AdSense

Mit einem neuen Anzeigenformat verspricht Google seinen AdSense-Kunden noch mehr Umsatz: Bei den neuen Auto Ads handelt es sich um ein Format, das auf der Basis von Machine Learning (KI) die idealen Werbeplätze auf Webseiten identifiziert.

Zudem erkennt das auf künstlicher Intelligenz basierende System automatisch wie oft die Ads eingeblendet werden sollten. Nach einer vorangegangenen Beta-Testphase ist das neue Format jetzt für alle Advertiser verfügbar.

Weiterlesen

Google startet Bezahldienst Google Pay

Im dritten Versuch einen Payment Dienst zu etablieren startet Google nun seine Payment App „Google Pay“. Der Service kombiniert unter anderem die Dienste Android Pay sowie Google Wallet.

Mobile Payment hat sich bisher vor allem im skandinavischen und asiatischen Raum etabliert, das könnte sich wenn es nach Google geht nun mit der Einführung von Google Pay auch in Deutschland ändern.

Alle Details zur Google Pay App erfahren Sie in diesem Artikel.

Weiterlesen

Amazon Umsatz wächst 2017 in Deutschland auf 15 Mrd. Euro

Amazon hat die jüngsten Umsatzzahlen veröffentlicht, woraus hervorgeht, dass der Umsatz 2017 in den USA erstmals die Umsatzmarke von 100 Mrd. US Dollar überschritten hat.

Auch hierzulande konnte Amazon ebenfalls seinen Umsatz weiter steigern und um 17,4% zulegen – von 12,8 Mrd. Euro auf ca. ~15 Mrd. Euro.  Mehr Details erfährst Du in diesem Artikel.

Weiterlesen

Google neues Social Network „Bulletin“

Google+ ist gescheitert, doch nun kündigt die Alphabet-Tochter mit der App „Bulletin, from Google“ ein neues Social-Media Netzwerk an. Dabei möchte das Unternehmen seinen Service speziell auf kleine Gemeinden/Communities zuschneiden.

Derzeit befindet sich das Social-Network noch in einer Testphase und steht zunächst einer geschlossenen Benutzergruppe von Bewohnern in Nashville und Oakland zur Verfügung. Lediglich die  haben das Vergnügen.

Was das neue Social-Media Netzwerk auszeichnet und welche Möglichkeiten es bietet erfährst Du in diesem Artikel.

Weiterlesen

Höhere Preise, weniger Werbeplätze – Das ändert sich durch den neuen Facebook-Algorithmus für Advertiser

Das soziale Netzwerk ändert seinen Algorithmus: Demnach werden im Newsfeed Inhalte von Unternehmen massiv reduziert! Meldungen von Freunden sollen gegenüber Werbeanzeigen Vorrang gewährt werden. Doch was ändert sich konkret für Advertiser durch das  Facebook-Update?

Wie Mark Zuckerberg am 12. Januar persönlich verkündet hat, besinnt sich Facebook seiner Wurzeln und möchte persönliche Verbindungen wieder bevorzugen, was bedeutet, dass sich der Algorithmus gravierend ändern wird. Für Unternehmen, Medien und politischen Gruppierungen wird das deutlich negative Auswirkungen haben. Denn künftig werden die User wieder mehr Beiträge von Freunden und Familie sehen – und weniger gesponserte Posts von Unternehmen.

Was genau sich ändert und wie Unternehmen sich darauf einstellen können, erfährst Du in diesem Artikel.

Weiterlesen

Instagram bringt GIFs in Stories

Mit Text-Stories und GIF-Stickern möchte Instagram seine Attraktivität für die Gen Z steigern.

Instagrams gilt in der Digitalbranche unbestritten als einer der relevantesten Social Networks, allerdings hat Snapchat gerade bei der Generation Z starke Marktanteile erobern können. Diese Generation von jungen Nutzern soll mit den jüngsten Neuerungen zurückgewonnen werden. Des weiteren sollen mit den neuen Features die Marktanteile auch von anderen Zielgruppen ausgebaut werden. Ob das gelingt bleibt abzuwarten, doch was sich mit dem neuesten Instagram Update ändert dürfte auch Advertiser interessieren, schließlich müssen Unternehmen heute am Puls der Zeit sein und mit der zunehmenden Digitalisierung Schritt halten um auch zukünftig für die Konsumenten relevant zu bleiben. Nur so lassen sich Markenbotschaften erfolgreich kommunizieren bzw. transportieren.

Weiterlesen

Online-Apotheken auf Wachstumskurs

Die jüngst veröffentlichten Zahlen der großen Online-Apotheken zeigen, dass der Umsatz der Anbieter weiter kräftig steigt.

So hat die „Shop Apotheke“ die Umsätze 2017 um 60% auf 284 Mio. Euro steigern können, wobei die Umsätze der (wieder) übernommenen Europa Apotheek für rezeptpflichtige Arzneien erst zu einem geringen Teil in die genannten Umsätze mit eingeflossen sind. Mehr Details zur Umsatzentwicklung dieser sowie weiterer Online-Apotheken erfährst Du in diesem Artikel.

Weiterlesen